Über uns

Der Berliner Madrigalkreis e.V. ist aus dem 1978 gegründeten Kammerchor des VEB Robotron-Vertrieb hervorgegangen.

Mittelpunkt der chorischen Arbeit war von Beginn an die Einstudierung von A-capella-Liedern verschiedener Kunstepochen, von Volksliedern in anspruchsvollen Bearbeitungen sowie zeitgenössischen Liedguts.

Die namensgebenden Madrigale als mehrstimmige, weltliche Lieder, wurden seit dem 14. Jahrhundert vor allem in Italien gepflegt und haben sich zu einer Lieblingsform des gesellig-künstlerischen Musizierens entwickelt. Sie werden im Madrigalkreis besonders gern gesungen wegen der in ihnen meist fröhlich und spritzig pointiert ausgestalteten Themen aus dem alltäglichen Leben. Als Vorform der Oper gilt die aus Madrigalen zusammengesetzte szenische Handlung. Eine solche Madrigalkomödie hat der Berliner Madrigalkreis zu seinem 30. Jubiläum im kleinen Saal des Konzerthauses aufgeführt.

Die traditionellen Weihnachtskonzerte in Berliner Kirchen und im Umland gestaltet der BMK häufig in Zusammenarbeit mit anderen Chören, meist mit Orgel- und Orchesterbegleitung. Neben dem alljährlichen Frühlingskonzert singt der Chor regelmäßig auch in Senioreneinrichtungen. Probenwochenenden und gemeinsame Konzertreisen vertiefen die chorische Gemeinschaft sowohl künstlerisch als auch zwischenmenschlich.

Der BMK wurde im Laufe der Jahre durch mehrere – teilweise jüngere Dirigenten am Anfang ihrer musikalischen Karriere – geprägt, die jeweils auf eigene Art zur künstlerischen Weiterentwicklung des Chores beigetragen haben.

Seit Februar 2020 ist Anna-Katharina Held unsere musikalische Leiterin.
Heute singen im Berliner Madrigalkreis etwa 18 Mitglieder. Gemeinsam mit unserer neuen Chorleiterin möchten wir den Chor personell erweitern und freuen uns daher in allen Stimmen über jedes neue Mitglied.
 
Der BMK ist Mitglied im Chorverband Berlin.
Chorproben montags 19.00 bis 21.15 Uhr in den Räumen der Seniorenfreizeit- und Begegnungsstätte „Lebensfreude“, Kadiner Straße 1, 10243 Berlin-Friedrichshain (U5, M10, M21 Frankfurter Tor).

Allen ehemaligen ChorleiterInnen, die in der mehr als 40jährigen Geschichte den Chor in seiner Musikalität geprägt und weiter entwickelt haben, sprechen wir unseren herzlichen Dank aus. Dazu gehören: Gerhard Miersch, Johannes Voigt, Ulrike Grosch, Hagen Enke, Marie-Luise Poeschel, Dennis Hansel, Simone Pannes, Christian Lindhorst, Yordan Kamdzhalov, Maike Knauer, Lam Tran Dinh und Andreas Behrendt.